© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch

Literaturprojekt "ELSA"

E L S A
E
ssbar Lesbar Schreibbar Andernach

Inhalt

Generelle Ziele:
Förderung der Literatur (Lesen, Schreiben, Vorlesen, Hören) durch Organisieren von Veranstaltungen (Lesungen, VHS-Schreibkurse, Buchbesprechungen, Literaturkreise, etc.).
Förderung von regionalen Autoren.
Zusammenarbeit  mit Stadtbücherei, Antiquariat, Buchhandel..
Besseres Vernetzen der Literaturszene, Förderung von Bücherschränken.

Konkrete Beispiele:
Regelmäßiger Leseabend (alle 2 – 3 Monate) mit Beteiligung von Bücherei, Antiquariat, Buchhandel, Schreibkurs der VHS.
Evtl. reihum z.B. in Bücherei, Antiquariat, Geysir-Zentrum, Permakultur, Rundem Turm, Biergarten, Schlossgarten, Museum, Stadthausgalerie, Haus der Familie, Juz…

Veranstaltungen für Kinder, Erwachsene, Senioren zum Bundesweiten Vorlesetag am dritten Freitag im November. Vermittlung von Vorlesern und Vorlesestellen

Andernach liest ein Buch (alle lesen ein Buch) oder Andernach liest (verschiedene Veranstaltungen in Andernach rund um die Literatur, auch Vorstellung von Lieblingsbüchern)

Mehrsprachige Lesungen unter Mitwirkung der Partnerschaftskomitees oder anderer Ehrenamtsinitiativen

Beteiligung an der Kulturnacht

Regionale Veranstaltung in der Pellenz-Region (mit anderen Kommunen und Institutionen) sowie verschiedenen Institutionen und Gruppierungen aus dem Kultursektor (auch Musik, Kunst, Theater). Evtl. mit Landesförderung. Frühestens 2022

Kreative Schreibwettbewerbe (nach Altersklassen und Schulen)

Lost Places: Literaturveranstaltungen an Orten, die nicht direkt mit dem Lesen in Verbindung gebracht werden.

Sommerferienprogramm / Sommerleseclub / Veranstaltungen in den Ferien

GESUCHT WERDEN

Menschen, die:
- gerne lesen und sich vorlesen lassen
- gut und gerne vorlesen
- organisieren
- Stühle auf- und abbauen
- Plakate aufhängen
- Internetpräsenz machen
- kurzum: mit anpacken, um Literarisches auf die Beine zu stellen.

Kümmerer: Manfred Nachtsheim, In der Pill 34a, Andernach,  mnachtsh@gmx.de, 02632/460803