© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch

Fitnesspfad auf dem Krahnenberg

Fitnesspfad

Fitness dient der Gesundheit und ist Grundlage für Lebensqualität. Gemeinsam wollen wir den ehemaligen „Trimm-Dich-Pfad“ auf dem Krahnenberg Andernach wiederbeleben. Mit dem Fitnesspfad soll auf drei bis vier Kilometern ein familienfreundlicher Rundkurs entstehen, auf dem alle 200 bis 300 Meter anhand aufgestellter Stationsschilder eine Fitnessübung absolviert wird. „Von dem in den 70er-Jahren eröffneten und rege genutzten Pfad ist leider nichts mehr übrig“, erläutert die für das Projekt benannte „Kümmererin“ Katja Büchner. Gemeinsam mit Katja Wagner hat sie den Stein für einen neuen Fitnesspfad nun ins Rollen gebracht. Rüdiger Schäfer, Ehrenamtsbeauftragter der Stadt Andernach, freut sich über die neue Gruppe: „Ich bin froh, dass unsere Ehrenamtsinitiative bei den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt so gut angenommen wird. Dass jetzt noch eine neue Projektgruppe hinzukommt, freut mich umso mehr.“

Zur Wiederbelebung des Fitnesspfades äußert Katja Büchner bereits konkrete Vorstellungen: „Wir wollen nicht einfach einen Fitnesspfad, wie er überall zu finden ist. Wir wollen einen Bäckerjungen-Pfad. Sport und Spaß sollen hier miteinander kombiniert werden.“ Gerade in Verbindung mit dem neu entstandenen Traumpfädchen sei solch ein Pfad eine Bereicherung, führt Büchner aus. „Wir wollen, dass der Fitnesspfad neben Sportlern auch Familien anspricht. Deshalb könnten die Stationsschilder beispielsweise die Bäckerjungen als Comicfiguren beim Turnen zeigen“, so Büchner.

Weitere Ideen für die Umsetzung des Pfades nimmt die Projektgruppe, die noch Mitstreiter und Unterstützer sowie Sponsoren sucht, gern per E-Mail unter Fitnesspfad-andernach@gmx.de entgegen.Weitere Infos: Katja Büchner, Tel. 0172/3442423, E-Mail Katja.buechner@gmx.de