© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch

PC-Umstellung: Kein Service im Bürgerbüro

Andernach. In ganz Rheinland-Pfalz wird die einheitliche Softwarelösung aller Melde-, Pass- und Personalausweisbehörden (Bürgerämter/Bürgerbüros) am Pfingstwochenende 2020 auf ein neues Verfahren umgestellt. Das hat zur Folge, dass auch in Andernach von Mittwoch, 27. Mai, bis einschließlich Dienstag, 2. Juni, keine Anträge und Vorgänge bearbeitet werden können und deshalb kein Publikumsverkehr möglich ist. Die An-, Ab- und Ummeldungen eines Wohnsitzes, Beantragung von Führungszeugnissen, Meldebescheinigungen usw. sowie auch die Beantragung von Personalausweisen, Kinderausweisen und Reisepässen ist ebenfalls in dieser Zeit nicht möglich. Ab Mittwoch, 3. Juni, stehen das Bürgerbüro-Team wie gewohnt zur Verfügung.

Nach wie vor ist aber eine vorherige Terminabsprache nötig: Telefon 02632/922-331, E-Mail buergerbuero@andernach.de .

 

Stadtverwaltung weitet Serviceangebot aus

>> Persönlicher Kontakt mit Verwaltung nur mit Termin - Telefon- und E-Mail-Liste

>>Häufig gestellte Fragen zum Corona-Virus und den Auswirkungen - Tipps und Hilfen für den Alltag

>>Aktuelles von der Bundesregierung

>>Bund-Länder Vereinbarung: Leitlinien gegen Ausbreitung des Coronavirus

Zahlreiche Leistungen nach Terminabsprache wieder möglich – Besucher müssen Mund-Nasen-Schutz tragen

Andernach. Die Stadtverwaltung Andernach hat teils einschneidende Vorkehrungen getroffen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Aber jetzt gibt es erste Lockerungen. Die Stadtverwaltung und ihre Dienststellen weiten ihr Serviceangebot aus und bietet zahlreiche Leistungen nach Terminabsprache per Telefon bzw. E-Mail wieder an (siehe oben stehende Liste mit Kontaktdaten). Auch die Zulassungsstelle öffnet wieder für Besucherinnen und Besucher, wenn vorher ein Termin ausschließlich per E-Mail unter zulassung@andernach.de vereinbart wurde.

Allerdings müssen alle Besucherinnen und Besucher von Verwaltung, Zulassungsstelle und weiteren Außenstellen einen geeigneten Mund- und Nasenschutz tragen (z.B. Alltagsmaske, Community-Maske). Auch gelten die bekannten Regeln wie Abstandswahrung und die Handdesinfektion vor dem Betreten der Gebäude. Entsprechende Desinfektionsmittelständer stehen bereit. Termine werden während der bekannten Öffnungszeiten angeboten.

Die Volkshochschule (VHS) hat alle Kurse und Veranstaltungen ausgesetzt. Von der Schließung der städtischen Einrichtungen sind auch die Andernach.net, Tourist-Information und die Kaffebar im Geysir-Zentrum betroffen. Auch der Geysir Andernach bleibt dementsprechend geschlossen. Bei Fragen stehen die Mitarbeiter von Andernach.net und Geysir.info wie gewohnt telefonisch zur Verfügung >>Kontakt und Infos

Trauungen sind nur noch nach Rücksprache mit dem Standesamt möglich. Bestattungen sind weiterhin möglich, aber keine Trauerfeiern mehr in der Friedhofskapelle. 

Das >>Hallenbad, alle Sport- und Turnhallen sowie Bürgerhäuser sind bis auf Weiteres ebenfalls geschlossen.

Für Menschen aus Andernach und den Stadtteilen, die wegen des Virus unter Quarantäne stehen, bietet die städtische Freiwillige Feuerwehr Hilfe bei der Besorgung von Dingen des täglichen Bedarfs an. Betroffene können sich melden unter Telefon 02632/922-222, E-Mail feuerwehr@andernach.de

 

 

Kitas zu: Eltern erhalten Beiträge zurück

Andernach. Wegen der Corona-Krise sind derzeit alle Kindertagesstätten (Kitas) auch in Andernach geschlossen. Die Stadtverwaltung bittet alle betroffenen Eltern um Verständnis, dass die Zahlung der Essensbeiträge und der Gebühren für Kindertagesstätten weiterlaufen, um den Verwaltungs- und den bürokratischen Aufwand so gering wie möglich zu halten. Wenn die Kitas wieder öffnen, erhalten die Eltern die gezahlten Beiträge und Gebühren zurück. „Für jeden Tag, den wir schließen mussten, wird den Eltern selbstverständlich jeder Euro und jeder Cent erstattet“, betont Oberbürgermeister Achim Hütten.

Andernach sagt Kulturveranstaltungen ab

Andernach. Wegen der unüberschaubaren Lage in der Coronavirus-Situation und nachdem auch das Schulzentrum betroffen ist, hat die Stadt Andernach alle ihre städtischen Kulturveranstaltungen abgesagt bzw. verschoben. Dabei handelt es sich um folgende Veranstaltungen:

Mikroband (12. März), Weltfrauentag im Haus der Familie (12. März), Dieses bescheuerte Herz (19. März), Chaplin-Musical (24. März), Ditt on Datt (21. März, wird verschoben, Datum wird noch bekannt gegeben), Bravo, Bravo, Papageno - Die Zauberflöte (6. April, verschoben auf 5. Oktober, 10 Uhr), Michael Jackson - Live Experience (4. April, wird verlegt auf den 24. Oktober). Das „Toys 2 Masters“-Newcomer-Festival am 13. März im JuZ-Live-Club wurde ebenfalls abgesagt. Da Jugendzentrum selbst ist bis auf Weiteres geschlossen.

Weitere Infos zur Kartenabwicklung: KulturPunkt, Hochstraße 52-54, E-Mail kultur@andernach.de , Tel. 02632/922-226 >>mehr Infos