© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch
A B C D E F G H I J K L M N
  O P Q R S T U V W X Y Z  
Fahrzeugummeldung
Wenn Sie innerhalb des Landkreises umziehen, können Sie die Halterdaten auch beim Einwohnermeldeamt Ihrer Gemeinde ändern lassen.Wenn Sie von ausserhalb zuziehen, müssen Sie sich zuerst beim Einwohnermeldeamt ummelden.
Anschließend benötigen wir folgende Unterlagen:

- Fahrzeugbrief
- Fahrzeugschein
- bisherige Kennzeichen
- TÜV-Bericht (muß mindestens bis zum Monat der Zulassung gültig sein)
- AU-Bescheinigung (muß mindestens bis zum Monat des Zulassung gültig sein)
- Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebescheinigung)
- EVB-Nummer der Versicherung
- Vollmacht (falls eine andere Person im Auftrag für den Halter handelt)

Bitte beachten Sie

Wenn Sie Ihren Wohnsitz im Landkreis Mayen-Koblenz wechseln, können die alten Kennzeichen beibehalten werden. Es werden nur beim Wechsel des Kreises neue Kennzeichen zugeteilt. Gegen Gebühr kann Ihnen ein Wunschkennzeichen zugeteilt werden. Dieses können sie vorab im Internet unter www.andernach.de reservieren, oder am Schalter aussuchen.
 
Eine Zulassung ist seit dem 1. Januar 2005 nur noch mit Erteilung einer Einzugsermächtigung für die Abbuchung der Kfz-Steuer möglich. Als Nachweis über das Bestehen einer Bankverbindung ist die Vorlage der EC-Karte oder eines Kontoauszuges erforderlich.
 
Zusatz:
Bei zugelassenen Fahrzeugen aus dem Landkreis MYK kann das Kennzeichen übernommen werden. Wird ein Kennzeichenwechsel gewünscht, so sind die alten Kennzeichen zur Entwertung vorzulegen.

Für den Fall, dass der Halter aus einem anderen Landkreis zuzieht, kann das alte Kennzeichen weiter verwendet werden. Die Regelung, das bisherige Kennzeichen weiter führen zu können, wurde 2015 vor dem Hintergrund eingeführt, dass für den Halter die Kosten für ein neues Kennzeichen entfallen und der Verwaltungsaufwand reduziert wird.

Ist hingegen aufgrund einer Änderung (z.B. Halterwechsel) ein anderes Kennzeichen erforderlich, dann darf die Zulassungsstelle dem Halter nur ein Kennzeichen aus ihrem Zulassungsbereich zuteilen.

Eine Weiterführung des Kennzeichens aus dem bisherigen Zulassungsbezirk ist außerdem NICHT zulässig, wenn nachfolgende Änderungen beantragt werden:

- Normales Kennzeichen wird zum Wechselkennzeichen und umgekehrt

- Normales Kennzeichen wird zu Oldtimerkennzeichen und umgekehrt

- Normales Kennzeichen wird zu E-Kennzeichen und umgekehrt

- Erweiterung/Reduzierung des Zeitraumes bei Saisonkennzeichen

- Daneben ist auch bei der Wiederzulassung eines Fahrzeuges (nach Außerbetriebsetzung) nur die Zuteilung aus dem Zulassungsbezirk zulässig in deren Zuständigkeitsbereich der Halter seinen Wohnsitz hat.

Ansprechpartner/in:

Christa Degen
Vitali Krebs
Sylvia Albrozeit
Michaela Doublet
Jasmin Schneider
Heribert Zins
Franziska Münch
Stefanie Fonteyne

02632 / 922 - 159, 155, 157, 158, 160, 266, 267, 156
zulassungsstelle@andernach.de
Zurück zur Auswahl